Compliance Hotline +49 (6172) 948666

Wir machen Ihr Unternehmen compliant

DSGVO: 5000 Euro Bußgeld für einen Gewerbebetrieb für fehlende Auftragsverarbeitungsvereinbarung

Posted by Markus Schmidt in Datenschutz | 0 comments

Der aktuelle Sachverhalt der Verhängung eines Bußgeldes an einen Gewerbetreibenden in Hamburg und die Reaktionen darauf zeigen die Zerrissenheit deutscher KMU im Umgang mit Anforderungen zum Datenschutz und den Vorgaben der DSGVO. Auch die vielfach als wenig partnerschaftlich wahrgenommene Rolle der Landesdatenschutzbehörden soll hier nicht thematisiert werden.

Das künftig für KMU Bußgelder für vermeintliche Lappalien bei Verstößen gegen die DSGVO nicht nur drohen, sondern auch verhängt werden, ist im weiteren Zeitverlauf wahrscheinlicher geworden.

Verantwortliche im Sinne der DSGVO sollten sich daher nochmals mit Fragestellungen auseinandersetzen, welchen Stand die Bemühungen zur Dokumentation ihrer jeweiligen DSGVO Compliance erreicht haben.

Die Vermeidung von Bußgeldern ist aber nur ein Aspekt. Nach Einschätzung der Complicen wird der Nachweis einer angemessenen DSGVO Compliance vor allem in der b2b-Beziehung künftig zunehmend ein wichtiger Wettbewerbsfaktor sein. Bereits aktuell lässt sich erkennen, das Unternehmen verstärkt von ihren Geschäftspartnern entsprechende Dokumentationen nicht nur mehr vertraglich einfordern, sondern auch (pro)aktiv einsehen werden.

DSGVO: 5000 Euro Bußgeld für fehlenden Auftragsverarbeitungsvertrag

Comments are closed.